210115_ana_hermann_1.jpg

«Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte.»*

Es gibt Zeiten im Leben, in denen man sich selbst im Weg steht. Der Verstand scheint nicht auszureichen, um Schwierigkeiten zu überwinden oder Ziele zu erreichen. Die psychoanalytische Sichtweise erlaubt, Probleme tief und umfassend anzugehen, seien sie Resultat eines schweren Ereignisses (z. B. Trennung, Krankheit, Tod, Trauma, Stellenverlust), einer Herausforderung (z. B. Mutterschaft, Stellenantritt, Ausbildungsfragen, Migration) oder eines rein inneren Ungleichgewichts (z. B. Depression, Angst, Erschöpfung). Meine Arbeit besteht darin, über Gespräche gemeinsam in die innere Welt einzutauchen, um Verbindungen herzustellen.

* Zitat: Carl Gustav Jung

​Über mich

 

Ana Hermann lic. phil.

 

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Psychoanalytikerin PSZ (Psychonalytisches Seminar Zürich)

Abgeschlossenes Studium der Klinischen Psychologie und Psychopathologie an der Staatlichen Universität von Minas Gerais, Brasilien (UFMG). Ausbildung in psychoanalytischer Psychotherapie bei Prof. Dr. A. Souza Brasil am „Institut für Analytische Phänomenologische und Existentielle Psychotherapie“ in Brasilien. Abgeschlossenes Studium der Anthropologischen Psychologie, Wirtschaftsinformatik und Sozialpädagogik an der Universität Zürich. Seit 1995 Weiterbildung am Psychoanalytischen Seminar Zürich PSZ und von 2004 bis 2013 bei M. Papadakis, Member of the British Society of Psychoanalysis, London.

Tätigkeit als Psychotherapeutin am „Zentrum für Psychotherapie“ der Universitätsklinik von Belo Horizonte (Brasilien), Psychosoziale Tätigkeit bei der Jugendsiedlung Heizenholz und Elternnotruf in Zürich.

In eigener psychotherapeutisch-psychoanalytischen Praxis mit Praxisbewilligung des Kantons Zürich seit 1995 tätig. Seit 2017 Ausbildnerin für Selbsterfahrung oder Supervision in Weiterbildungslehrgängen des Instituts KJF, Luzern.

 

Angebot

Mein Behandlungsspektrum umfasst Erwachsene und Jugendliche mit neurotischen Störungen, Persönlichkeitsstörungen, Depressionen, Angstzuständen und psychosomatischen Beschwerden. 

Die Therapien verlaufen in Form von Langzeitanalysen, psychoanalytisch orientierten Psychotherapien, Kurztherapien und Kriseninterventionen.

 

Das Behandlungshonorar wird in der ersten Sitzung festgelegt.

 

Die Zusatzversicherungen der Krankenkassen (VVG) entrichten Beiträge für Psychotherapien, welche je nach Krankenkasse variieren.  Informieren Sie sich bitte bei ihrer Krankenkasse.

 

Erfolgt die Behandlung in ärztlicher Delegation, werden die Behandlungskosten von den Krankenkassen übernommen.

 

Therapiesprachen: Deutsch, Portugiesisch und Englisch

210115_ana_hermann_3.jpg

Kontakt

 

Psychoanalytische Praxis 
Asylstrasse 41 
8032 Zürich 

Die Praxis liegt nahe der Tramhaltestelle Römerhof. Der Römerhof ist ab Bellevue mit dem Tram 8 und ab Central mit dem Tram 3 in sechs Minuten erreichbar.

Psychoanalytische Praxis. Disclaimer Impressum